Kalter Hund „weiß-blau“

DSC_0665

Hallo ihr Lieben, viel zu lange war es ruhig um „a Briefal fiar Dahoam“, was ab sofort geändert wird! Deshalb hab ich heute einen richtigen Klassiker für euch im Gepäck, der ein bisschen neu aufgemischt, als echtes Highlight durchgeht.

Einen kalten Hund „weiß-blau“, für den ihr folgendes braucht:

300g weiße Kuvertüre
220g Palmin
2 Eier
1 EL Puderzucker
100g Blaubeeren
Schokocrunchies Zartbitter

Kuvertüre fein hacken und mit dem klein geschnittenen Palmin in eine Schüssel über einem Wasserbad geben. Bei mittlerer Hitze wird die Schokolade geschmolzen und anschließend zur Seite gestellt, damit die Schokoladen-Palmin-Mischung abkühlt. Die Eier und den Puderzucker schaumig schlagen und das Mark einer Vanilleschote hinzugeben.
In sechs kleinen Dessertschälchen wird der Rand mit Backpapier ausgekleidet. Schokocrunch und Blaubeeren werden nun auf die Schälchen verteilt und anschließend die weiße Schokoladenmasse darauf gegeben. Die Förmchen kommen nun in den Kühlschrank und bleiben dort am besten über Nacht, mindestens jedoch für vier Stunden.

Auch fein: kalter Hund mit Popcorn, Früchten und Nüsschen.

DSC_0651

350g Zartbitter Kuvertüre
140g Schlagsahne
100g Palmin
2 EL Cranberries
1 EL Cashew Nüsse
1-2 EL Popcorn Mais

Eine Kastenform mit zugeschnittenem Backpapier auslegen. Das Popcorn vorbereiten, dazu den Popcornmais mit einem halben EL Öl in den Topf geben. Bei voller Hitze wird der Mais schnell zum Popcorn, deshalb den passenden Deckel bestenfalls auf den Topf anlegen, damit ihr das Popcorn nicht in der ganzen Küche verteilt. Das Popcorn verbrennt sehr schnell, weswegen ihr das fertige Popcorn sofort aus dem Topf holen müsst.
Die Kuvertüre hacken und zusammen mit Palmin und der Schlagsahne in eine Schüssel geben. Diese Zutaten werden nun behutsam über einem Wasserbad vermischt, bis die Kuvertüre und das Palmin geschmolzen sind.
Die Masse wird nun in die Kastenform gegeben und darauf die Nüsse, Popcorn und Früchte verteilt. Der Kalte Hund mit Popcorn kommt nun nur noch mindestens vier Stunden in den Kühlschrank und wird anschließend in schmale Schokoladenriegel geschnitten und nett verpackt.

Und last but not least: ein weißer kalter Hund mit dunklen Keksen und Schoko-Crossies.

DSC_0628

300g weiße Kuvertüre
220g Palmin
2 Eier
2 EL Puderzucker
Mark einer Vanilleschote
Schokoladen Butterkekse
Schokocrunchies Zartbitter

Kuvertüre fein hacken und mit dem klein geschnittenen Palmin in eine Schüssel über einem Wasserbad geben. Bei mittlerer Hitze wird die Schokolade geschmolzen und anschließend zur Seite gestellt, damit die Schokoladen-Palmin-Mischung abkühlt. Die Eier und den Puderzucker schaumig schlagen und das Mark einer Vanilleschote hinzugeben.
Währenddessen eine Mini-Gugelhupfform aus Silikon, mit sechs Förmchen, vorbereiten. In jede Form kommt nun ein zerbrochener Butterkeks und ein paar der Schokocrunchies.
Die Schokoladen-Palmin-Masse und die Eier-Puderzucker-Masse langsam zusammenfügen und anschließend auf die Förmchen verteilen. Die Form kommt nun in den Kühlschrank, am besten über Nacht. Die kleinen Gugelhupfs aus der Form drücken und am besten kalt genießen.

Genießt den regnerischen Sonntag! Eure Sonja

 

4 Kommentare zu „Kalter Hund „weiß-blau“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s