Espresso-Gugl mit Schuss und viele bunte Kapseln [KOOPERATION]

DSC_0164

Wunderschöne Ostern ihr da draußen! Habt ihr einen schönen Tag mit euren Liebsten verbracht und mächtig viele Ostereier gefunden? Also ich für meinen Teil kann wirklich nicht meckern und habe einen wunderbaren Tag in der Heimat verbracht.
Dort gabs nicht nur leckeren Kuchen, sondern auch mächtig guten Kaffee und damit ist bei mir schon die halbe Wette gewonnen. Ein Tag, der ohne guten Kaffee beginnt, kann schon fast kein guter Tag mehr werden und umso besser fand ich es, als mir die liebe Jana eine Email schrieb und mich fragte, ob ich für sie denn mal die neuen Senseo Capsules ausprobieren würde. Dass man mich hierzu nicht zweimal bitten muss, muss ich euch ja kaum erzählen und so willigte ich natürlich ganz begeistert ein.

DSC_0136
Ein paar der Kapseln, die nicht dem hemmungslosen morgendlichen Kaffeekonsum zum Opfer gefallen sind, hab ich natürlich ganz besonders „verpackt“ und zu Ostern einen leckeren Gugel für euch gebacken.

Was ihr für den saftigen Gugel braucht:

300g Butter
50g Kakao
230 ml Capsules Espresso Forza von Senseo
4 EL Rum
500g Zucker
300g Ricotta
eine Vanilleschote
3 Eier
200g Mehl
130g gemahlene Haselnüsse
1 1/2 TL Backpulver
a Prise Salz

DSC_0188

DSC_0131
Den Backofen zunächst einmal auf 180 °C vorheizen und anschließend den Espresso zubereiten. Eine große Gugelhupfform vorbereiten, einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
Die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze zerlassen, den Kakao und den Espresso anschließend einrühren. Erstmal alles abkühlen lassen und währenddessen den Zucker, den Ricotta, das Mark einer Vanille, eine Prise Salz und die Eier nach und nach in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Kaffee-Kakao-Mischung wird nun nach und nach hinzu gegeben und alles gut verrührt.
Nun das Mehl und das Backpulver nach und nach über die Masse sieben und immer wieder gut vermengen. Zum Schluss die ganze Masse nur noch in die Form geben und ab damit in den Ofen. Dort bleibt der leckere Gugel erstmal für 1 Stunde und 30 Minuten. Testet mit einem Holzstäbchen, ob der Gugel fertig ist und lasst ihn nach dem Backen gut auskühlen, bevor ihr den Kuchen stürzt.

DSC_0143
Mit Schokolade überzogen macht ihr den Gugelhupf perfekt und noch ein Stück schokoladiger. Hierzu hab ich einfach 200g dunkle Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen lassen und einen Esslöffel Sonnenblumenöl hinzugegeben, damit die Glasur wunderbar glänzt. Fertig ist der wahnsinnig saftige Gugel, der so lecker nach Espresso und Schokolade zugleich schmeckt.

DSC_0178

DSC_0153
Wer den Kaffeegeschmack nicht ganz so vordringlich haben möchte, kann statt der Espresso Capsules natürlich auch für eine Lungo-Variante entscheiden. Übrigens gibts die Senseo Capsules in insgesamt neun Sorten, davon sind vier Espresso- und fünf Lungo-Varianten mit einer Intensität von 5 bis 10. Wer mehr über diese tollen Dinger erfahren möchte, kann einfach mal auf
www.senseo-capsules.de
vorbeischauen oder kommende Woche wieder hier bei a Briefal fiar Dahoam reinlesen und ein weiteres Rezept mit Senseo Capsules entdecken.

Bis dahin, wünsche ich euch noch wunderschöne Osterstunden und schicke liebe Grüße aus München zu euch!

DSC_0197

6 Kommentare zu „Espresso-Gugl mit Schuss und viele bunte Kapseln [KOOPERATION]

    1. Liebe Karen,
      ich war dort leider noch nicht, obwohl das gleich bei uns um die Ecke ist! Werde demnächst direkt mal vorbei schauen und ausprobieren. 🙂
      Danke für den Tipp und freut mich wahnsinnig, das dir der Artikel so gut gefallen hat!

      Ganz liebe Grüße
      Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s