Federleichte Ricotta-Zitronen-Cupcakes

Ihr Lieben, ich wünsche euch reichlich spät ein wunderbares neues Jahr und hoffe ihr habt es bisher geschafft, eure guten Vorsätze nicht über den Haufen zu werfen.

Für diejenigen von euch, denen es erlaubt ist, sich einen kleinen Cupcake zu gönnen hab ich heute was herrlich saftiges und fruchtiges. Zitronencupcakes mit einem Zitronen-Zimt-Häubchen. Und damit auch für alle anderen etwas dabei ist, gibts die Tage noch eine klitzekleine Idee, wie man so wunderbare Köstlichkeiten verschönern kann. Das geht wunderbar, mit wenig Aufwand und nur ein paar Utensilien.
Aber nun erstmal zurück zu den Cupcakes, die man zum chic machen natürlich als Allererstes braucht.

DSC_1034

Für die Muffins
250 g weiche Butter
200 g Zucker
4 Eier
200 g Ricotta
200 g gemahlene Mandeln
150 g Mehl
50 ml Milch oder Eierlikör
das Mark einer Vanilleschote
2 Tl Backpulver
Für die Creme
400g Mascarpone
etwas Zimt
ein Päckchen Vanillezucker
zwei Teelöffel Zucker
Saft einer Biozitrone

Schale eine Biozitrone

DSC_1038

Als Erstes den Backofen auf 180°C O/U vorheizen und zwei Muffinformen mit je 12 Muffinförmchen bereitstellen. Die weiche Butter wird zusammen mit dem Zucker schaumig gerührt. Nach und nach kommen die Eier hinzu und werden ebenfalls, gemeinsam mit dem Zucker und der Butter, schaumig gerührt. Anschließend gebt ihr den Ricotta, die gemahlenen Mandeln, die Milch oder den Eierlikör, sowie das Mark einer Vanilleschote hinzu und rührt diese Zutaten sorgfältig unter. Das Mehl wird nun in die Schüssel gesiebt und das Backpulver wird hinzugegeben. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und anschließend für ca. 30 Minuten in den Ofen gegeben. Testet mit einem Stäbchen, falls ihr euch unsicher sein solltet.

Die Muffins dürfen nun erstmal auskühlen. Währenddessen könnt ihr die Mascarponecreme vorbereiten. Hierzu die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, gut durchmischen und abschmecken. In einen Spritzbeutel geben und auf die abgekühlten Muffins geben. Schokoladenstreusel und eine kandierte Zitronenscheibe runden das ganze ab und machen noch mehr Lust aufs reinbeißen.

DSC_1042

So wunderbar strahlend gelb verpackt, schmecken die kleinen Köstlichkeiten schon fast ein wenig nach Frühling, der schon ganz und gar in unsere Wohnung gezogen ist und sich kaum von dem Schnee, der draußen so leise vor sich hinrieselt, beeindrucken lässt.
Einen wunderschönen Start in die Woche euch!

7 Kommentare zu „Federleichte Ricotta-Zitronen-Cupcakes

  1. Hallo Sonja,
    mein erster Gedanke beim Gucken deiner Bilder: Der Frühling ist da!
    Ach, schön wär’s.
    Jetzt Frühlingssonne und einen deiner Cupcakes in der Hand – ein Traum!
    Viele Grüße
    Maria

    1. Liebe Maria, ich freu mich so, dass ich dir ein wenig den Frühling gebracht habe! 🙂
      Passend dazu gab’s heute in München jede Menge Sonnenschein und ganz bald vielleicht auch ein bisschen Frühling. 😉
      Liebe Grüße und einen schönen Abend dir!

  2. Haben gerade sorgfältig dein Rezept studiert :). Die gemahlenen Mandeln kommen mit in den Teig, oder? Wäre super, wenn du die Zutaten in Teig und Mascarpone Creme einteilen könntest. Das erleichtert uns das Nachmachen (leider backen wir so selten). Aber das Rezept ist schon per Mail bei uns gelandet :-**.

    Süße Naschgrüße, Annalena und Magdalena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s