Chiemseeausflug am bisher schönsten Tag im Jahr – Fraueninsel

Bild

Kaum zu glauben, wenn man heute aus dem Fenster sieht, was für ein tolles Wetter wir am Wochenende hatten. Da so ein tolles Wetter natürlich zu einem Ausflug einlädt, besuchte ich mit meiner lieben Mama das bayerische Meer.

Bild

Die meisten mussten wohl leider an so einem tollen Tag arbeiten, was die Promenade am Chiemseeufer leer erschienen ließ. Nach einem kurzen Bad für den kleinen Sam bei 5°C ging es schon bald auf eines der Schiffe und hinein ins Vergnügen. Ich liiiiebe Schifferl fahren! Die Schiffe der Chiemsee Schifffahrt fahren um diese Jahreszeit von Prien oder Gstadt auf die Frauen- oder Herreninsel, während im Sommer noch die Orte Seebruck, Chieming, Übersee und Felden angefahren werden. Der Winterfahrplan reichte an diesem Tag für uns vollkommen aus, denn wir wollten ein bisschen auf der Fraueninsel umher schlendern.

Bild

Mit dem Blick auf das Märchenschloss und die wunderschönen Alpen, ging es also los und mit einem kurzen Abstecher zur Herreninsel, wurde auch schon die Fraueninsel angefahren. Die Fraueninsel hat ca. 300 Einwohner und verdankt ihren Namen dem hiesigen Kloster, indem auch noch heute Benediktinerinnen Klosterlikör und andere Kleinigkeiten herstellen und vor allem auf der Insel wohnen. Das Kloster kann man zwar nicht besichtigen, wer allerdings einmal viiiiel Ruhe benötigt, kann sie dort als Gast finden.

Bild

Die Einheimischen lieben ihre Insel wohl sehr, die Gärten sind alle liebevoll hergerichtet und man kommt sich irgendwie abgeschieden, jedoch sehr geborgen vor. Es gibt so viel zu sehen, wenn man die Insel zu Fuß umrundet. Ein paar Wirtschaften laden zum einkehren ein, der Klosterladen, die Töpferei und die Fischräucherei zum einkaufen.

Bild

Im Winter gibt es auf der Insel einen wunderschönen Christkindlmarkt, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist (darüber erzähl ich euch ein ander‘ mal mehr).

Bild

Neben der Fraueninsel, gibt es außerdem noch die Kraut- und die Herreninsel. Die Krautinsel ist die kleinste Insel des Chiemsees. Früher nutzten die Nonnen des Kloster die Insel als „Gemüsegarten“ und zogen dort Gemüse und Kräuter heran, weshalb die Insel heute auch noch als Krautinsel bekannt ist. Die Insel ist nicht mit den großen Schiffen erreichbar und dient so auch oft den Einheimischen als Naherholungsgebiet, wenn auf ihrer Insel zuviel Touristen unterwegs sind.

Bild

Zum Ende bleibt mir nur noch eins zu sagen: Danke liebe Mama, dafür dass du dir soviel Zeit für mich nimmst!

2 Kommentare zu „Chiemseeausflug am bisher schönsten Tag im Jahr – Fraueninsel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s